Über den Blog

Dieser Blog ist ein literarisches Hoffnungsprojekt, es soll Worte finden, wo es keine Worte mehr gibt. Wer hört oder liest, dass bei Kinderprostitution oder Kinderpornografie auch Eltern die Täter sind, möchte wahrscheinlich aufschreien: „Das ist doch ein Märchen!“, um solche Taten in das Reich der Fantasie zu verbannen. Dabei vergisst man aber, dass gerade in Märchen die realen dunklen Seiten des Lebens angesprochen werden. Ja, es ist ein Märchen. Diese Geschichte handelt von dunklen Gestalten, die kaum bezwungen werden können. Aber in einem Märchen gibt es auch Hoffnung, in vielen Fällen mehr Hoffnung als in der realen Welt. Wer glaubt, dass Menschen, die mit einem solchen Schicksal hier in Deutschland leben müssen, schnelle und gute Hilfe finden und in die Gesellschaft integriert werden, der irrt. So wird das Leben oft auch noch lange nach den traumatischen Erlebnissen zu einem Alptraum. Zum Glück gibt es die Märchen, gibt es die Fantasie, gibt es Wege, die erst nur im Traum beschritten werden können. Aus diesem Märchenprojekt sind in einem weiteren Schritt das IQ-Huhn und die Traum-News entstanden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.