Ausgeschlafen als halbes Huhn

Das IQ-Huhn erklärt die Welt, exakt, prägnant, fehlerfrei – fast fehlerfrei: Eine Federweste ist besser als Pillen und Diäten.

Ich stehe auf, wenn ich ausgeschlafen bin, schlafe ein, wenn ich müde bin und esse, wenn ich hungrig bin. Das erscheint mir selbstverständlich zu sein, für Menschen ist das oft nicht so. Sie essen, wenn sie keinen Hunger haben, oder sie zwingen sich, nichts zu essen, selbst wenn sie schon lange kaum etwas zu sich genommen haben, um dann irgendwann alles in sich hineinzuschlingen. Ich könnte jetzt sagen, sie sollten versuchen, mehr Huhn zu sein, das würden sie jedoch als Herabwürdigung ansehen. Trotzdem bin ich mir sicher, dass ihnen das Halbvogelsein gut täte. Aber sie wollen ständig überlegen sein, und wer das will, ist angespannt. Damit lässt sich viel Geld verdienen, mit Pillen, Büchern, ärztlichen Empfehlungen, Aktivitäten, Reisen, künstlichen Welten.

Mehr Huhn zu sein, wäre geschäftsschädigend, deshalb ist noch keiner auf diese Idee gekommen. Es ist besser, wenn jeder nur noch eine Stunde in der Nacht schläft, zu dick oder zu dünn ist, verzweifelt ist, sich minderwertig fühlt, dann wachsen die Gewinne.

Wehe dem Menschen, der es wagt, mehr Huhn zu sein, wehe dem Menschen, der auch noch darüber spricht. Und wehe dem Menschen, der sich aus Begeisterung über sein Huhnsein eine Federweste anzieht. Die Überweisung zum Psychiater ist ihm sicher. Die Gespräche dort möchte ich mir gar nicht vorstellen.

„Sie glauben also, irgendein Vogeltier zu sein, und Sie glauben, dass darin das Glück liegt?“

„Ich will teilweise ein Vogel sein, damit ich schlafen kann und dünner werde.“

„Und deshalb laufen Sie jetzt immer mit der Federweste herum und fühlen sich dadurch mehr als Vogel?“

„Ich habe es im Vogelsein schon weit gebracht. Wenn ich am Tag mit meiner Federweste rumlaufe, bin ich jeden Morgen ausgeschlafen.“

„Sind Sie sich sicher, dass sie ihre Probleme richtig sehen? Vielleicht haben Sie Angst vor menschlicher Nähe. Wie war denn die Beziehung zu ihrer Mutter?“

„Meine Mutter hat nie eine Federweste getragen.“

„Mmh, sie schaffen es also nur durch ihre Federweste, sich von ihrer Mutter zu distanzieren!“

 

Das IQ-Huhn erklärt die Welt: Hurra wir sind harmlos und haben Spaß

Link: So viele tierische Kreaturen stecken im Menschen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.