Die Zeit im Versteck

Das IQ-Huhn erklärt die Welt, exakt, prägnant, fehlerfrei – fast fehlerfrei: Ein Versteck der Zeit muss ich finden!

Ich weiß nicht, wie ein Versteck aussieht, in dem Zeit gehortet wird, aber es muss unendlich viele Verstecke geben. Welche Form hat Zeit, die gespart worden ist? Kann ich sie in eine kleine Kiste tun, wenn ich sie aus dem Versteck herausnehme, oder kann ich sie digital auf einem Handy speichern? Kann ich sie verschenken oder verkaufen? Ich weiß nicht, warum das ein so großes Geheimnis ist. Keiner spricht darüber, wo er seine Zeit aufbewahrt. Sie soll sehr kostbar sein, deshalb glaube ich nicht, dass die Menschen sie unter ihr Kopfkissen legen.

Wenn ich jetzt irgendwoher gesparte Zeit bekäme, wenn ich sie direkt vor meinem Schnabel hätte und sie berühren würde, was geschähe dann? Würde ich wieder zu einem Küken, würde ich so bleiben wie ich bin und einfach ein doppelt so langes Leben haben? Ich weiß, das sind viele Fragen, aber keiner stellt sie. Es müsste genaue Anleitungen dafür geben, wie die gesparte Zeit in ein langes Leben verwandelt wird. Vielleicht muss ich die Zeit mit meinen Füßen berühren und nicht mit meinem Schnabel, vielleicht muss ich sie anhauchen oder ein bestimmtes Code-Wort sagen oder singen.  Aber erst einmal muss ich wissen, wo sie ist. Oder besser gesagt, ich müsste erst selbst etwas Zeit sparen, aber ich weiß nicht, wie das geht. Und ich weiß nicht, wie ich sie aufbewahren kann.

Vielleicht werden manche Menschen mich für ein dummes Huhn halten, weil ich all das nicht weiß. Oder ist gesparte Zeit etwas so Alltägliches, dass sie grundsätzlich im obersten Fach des Kleiderschrankes liegt? Also gut, ich bin ein dummes Huhn. Dann sagt mir aber bitte, wie ich gesparte Zeit in ein langes Leben verwandeln kann!

 

Das IQ-Huhn erklärt die Welt: Wetter – Wiedergeburt der Götter

Link: Warum wir uns immer mehr beeilen müssen